Jahresabschlussprüfung

NEWS zu RUSSLAND

Mit Änderungsgesetz vom 28.12.2010 zum Gesetz „Über die Wirtschaftsprüfung“ wurden u.a. die Schwellenwerte für die Pflichtprüfung von handelsrechtlichen Jahresabschlüssen in Russland deutlich angehoben. Die Prüfung des Jahresabschlusses ist demnach obligatorisch, wenn eines der beiden nachfolgenden Größenkriterien überschritten wird:

  • Umsatzerlöse des Vorjahres: 400 Mio. Rubel (vorher: 50 Mio. Rubel) oder
  • Bilanzsumme zum Ende des Vorjahres: 60 Mio. Rubel (vorher: 20 Mio. Rubel).

Ungeachtet vorgenannter Größenkriterien generell prüfungspflichtig sind, wie bislang schon, Offene Aktiengesellschaften, Kreditinstitute Versicherungsgesellschaften und andere Finanzinstitute.

Zukünftig gilt dies auch für kapitalmarktorientierte Unternehmen. Das Gesetz trat zum 1. Januar 2011 in Kraft und ist bereits auf die Prüfung der Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2010 anzuwenden.

Copyright © 2017 by INTERPONT | All Rights Reserved.